Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung – vergelt’s Gott!



Danke für alle Unterstützung – vergelt’s Gott!

Spendenkonto der Stephanuskirche:

IBAN DE74 7002 0270 0000 5214 45
BIC HYVEDEMMXXX

 Für Spenden an die Stephanuskirche ist ausschließlich dieses Konto bei der Hypovereinsbank zu verwenden.
 Ehemalige weitere Konten, wie z. B. bei der Postbank mussten aufgelöst werden und stehen der Stephanuskirche nicht mehr zur Verfügung.

 

„Einen fröhlichen Geber hat Gott lieb.“ (2. Korintherbrief, Kapitel 9, 7)

Text: Pfarrer Rolf Hartmann

Die Stephanuskirche ist geistliche Heimat für viele Menschen und bietet Raum, Spiritualität und christliche Gemeinschaft zu erleben und zu gestalten. Zur Erhaltung ihres vielfältigen Angebots für Menschen aller Generationen, für Musikliebhaber*innen und für kirchliches Engagement über die Gemeindegrenzen hinaus, ist sie auf Ihre Spenden angewiesen. Schon jetzt ein herzliches „Vergelt’s Gott!“ für alle Ihre Gaben!

Mögliche Spendenzwecke finden Sie hier in alphabetischer Reihenfolge:

Brot für die Welt

Die diesjährige 65. Spendenaktion trägt das Motto „Wandel säen“, denn die Zahlen sind ernüchternd: Beinahe jeder zehnte Mensch auf der Welt ist unterernährt, mehr als jedes fünfte Kind unter fünf Jahren unterentwickelt. Die Ursachen für den weltweiten Hunger sind vielfältig. Nicht nur die Coronapandemie hatte verheerende wirtschaftliche Folgen, auch der Krieg in der Ukraine verschärft die Lage.

Um Hunger und Mangelernährung dauerhaft zu überwinden, braucht es ein grundlegend anderes globales Ernährungssystem, in dem die bäuerliche Landwirtschaft weltweit gestärkt wird. Brot für die Welt unterstützt zusammen mit seinen lokalen Partnerorganisationen Kleinbauernfamilien dabei, mit umweltfreundlichen und klimaangepassten Anbaumethoden höhere Erträge zu erzielen, eigenes Saatgut zu vermehren sowie biologischen Dünger selbst herzustellen. Zudem setzt sich Brot für die Welt für faire Handelsabkommen mit Ländern des Globalen Südens ein. (Nähere Informationen unter www.brot-fuer-die-welt.de)

Gemeindearbeit

Die Stephanuskirche ist geistliche Heimat für viele Menschen und bietet Rau, Spiritualität und Gemeinschaft zu erleben und mitzugestalten: In unterschiedlichsten Gottesdienst- und Andachtsformen sowie in Musik- und Begegnungsangeboten für alle Generationen. Für den Bauunterhalt von Kirche,Gemeinderäumen und Außenanlagen sowie für die allgemeinen Betriebskosten und in Teilen auch für Personalkosten muss die Stephanusgemeinde unabhängig von den Kirchensteuern selbst aufkommen. Daher ist sie auf Ihre Spende angewiesen, um auch in Zukunft Menschen zu verbinden.

Jugendarbeit

Ihre Spende ist eine wichtige Investition in das Leben Jugendlicher und die Zukunft der Kirche. Der Erlös kommt den Aktionen und Projekten der Evangelischen Jugend Neuhausen-Nymphenburg (EJNN) sowie der Ausbildung von Jugendlichen zugute.

Kindergarten

Einen eingruppigen Kindergarten in kirchlicher Trägerschaft zu halten, ist in finanzieller Hinsicht keine leichte Aufgabe. Trotzdem gelingt es bis heute, die Qualität dieses wunderbaren Ortes für Kinder hinter der Stephanuskirche zu erhalten und auszubauen. Der Kindergarten legt durch seine kirchliche Trägerschaft den Kindern ein wesentliches Fundament an christlichen Werten für das weitere Leben und trägt durch die „Gottesdienste für alle Generationen“ – von den Kindern mit gestaltet – zum Gemeindeaufbau bei. Ihre Spende erhält den Kindergarten!

Kirchenmusik

Der Nymphenburger Kantatenchor und der Gospelchor Stephanus Voices sind durch ihre hervorragenden Konzerte weit über die Gemeindegrenzen hinaus bekannt. Diese beiden großen Chöre, dazu die Musikalische Jugend Stephanus, die Band und die Blechbläser bereichern die Gottesdienste und schenken vielen Menschen ein besonderes geistliches Erlebnis. Sie können entweder für einen bestimmten Chor spenden (dann bitten den Namen des Chors als Spendenzweck angeben) oder aber für die „Kirchenmusik“ allgemein, womit Sie insbesondere die musikalische Gestaltung der Gottesdienste mit Instrumentalbegleitung fördern.

Seniorenarbeit

Ob Stephanus-Café, Besuchsdienst, Treffpunkt, Geburtstagsgruß und -kaffee oder Nachbarschaftshilfe - das Seniorenprogramm ist so vielfältig wie die Bedürfnisse unserer älteren Gemeindeglieder. Die meisten Angebote werden ehrenamtlich organisiert und durchgeführt, doch entstehen Kosten für Porto, Werbung, kleine Aufmerksamkeiten und Verpflegung. Wenn Sie diese Arbeit unterstützen möchten, freuen wir uns auf Ihre Spende!

Tansania-Partnerschaft

Schon viele Jahre unterhält die Stephanuskirche über ihre Missionsbeauftragten den Kontakt zu Partnergemeinden in der Konde-Diözese in Tansania. Auch in Zukunft wird diese Arbeit mit den Partnergemeinden in Tansania durch Ihre Spende getragen und Projekte dort gefördert. Es besteht ein lebendiger Kontakt zu den Menschen dort, die sich der Stephanuskirche umgekehrt sehr verbunden fühlen. Nicht zuletzt auch durch gegenseitige Besuche – wie in diesem Jahr – und regen Austausch in den Zeiten dazwischen.

TelefonSeelsorge

Die Evangelische TelefonSeelsorge in München ist Teil des Evangelischen Beratungszentrum (ebz). Dass seit 190 die Suizidrate in Deutschland von rund 20.000 auf 10.000 gesunken ist, wird auch auf Präventionsangebote wie die TelefonSeelsorge zurückgeführt. Deutschlandweit gibt es 104 TelefonSeelsorge-Stellen mit 7.500 Ehrenamtlichen. Seit 25 Jahren gehört zum Angebot per Telefon die Onlineseelsorge per Chat und Mail.


Eine Spende während der Weihnachtsgottesdienste ist ebenfalls möglich. Sie können sich auch direkt ans Pfarramt wenden. Bis zu einem Betrag von € 200,- gilt der Einzahlungsbeleg (Kontoauszug) als Spendenquittung. Für größere Beträge erhalten Sie eine gesonderte Zuwendungsbestätigung. Hierfür benötigen wir unbedingt Ihre Anschrift, denn sonst ist es uns nicht möglich, diese auszustellen.

Achten Sie bitte darauf, einen eindeutigen Spendenzweck zu benennen, es sei denn Ihre Spende soll allgemein der Gemeindearbeit der Stephanuskirche dienen.

Herzlichen Dank für Ihre Spende! Vergelt’s Gott!

 

 

 

 


Die nächsten evangelischen Termine in Neuhausen-Nymphenburg

Fr, 01. Mär, 18.00 Uhr - 19.00 Uhr
Ökumenischer Weltgebetstag
So, 03. Mär, 11.00 Uhr - 12.00 Uhr
Gottesdienst für alle Generationen - Okuli
So, 03. Mär, 19.00 Uhr - 20.00 Uhr
Taizé-Andacht
Mi, 06. Mär, 19.00 Uhr - 20.00 Uhr
Passionsandacht - in der Kirche
Do, 07. Mär, 20.00 Uhr - 21.00 Uhr
Probe für den Taizé-Gottesdienst :: im Gemeindesaal
So, 10. Mär, 11.00 Uhr - 12.00 Uhr
Gottesdienst mit Abendmahl - Lätare