Aktuelles aus dem Kirchenvorstand (Winter 2019/20)

Eine Auswahl der Themen, mit denen sich die Damen und Herren des Kirchenvorstands in den letzten Monaten beschäftigt haben, möge Sie auf dem Laufenden über deren Wirken als Leitungsgremium der Stephanusgemeinde halten.

Kirchenvorstand
Die Arbeit eines Kirchenvorstands geschieht eher nicht direkt sichtbar für die Kirchengemeinde. Sichtbar werden vor allem die Folgen dieser Arbeit. Damit aber auch die Kirchenvorsteherinnnen und Kirchenvorsteher sichtbar werden – und damit auch bekannt und ansprechbar – übernehmen sie in den sonntäglichen Gottesdiensten die Lesungen, sowie auch das Sammeln und Zählen der Spenden.

Kindergarten
Die Anstellung von Katharina Kutzner als Kinderpflegerin im Stephanus-Kindergarten war ein gern getroffener Beschluss des Kirchenvorstands. Es ist eine große Freude, dass sie nach dem Ausbildungsjahr, das sie im Kindergarten absolviert hat, bleiben wird und das Team nun als Fachkraft vervollständigt. Dass Angelika Salinger am 1. September 25-jähriges Dienstjubiläum feiern konnte, ist gar nicht hoch genug zu würdigen. Ihre Treue zum Stephanus-Kindergarten gibt diesem Kindergarten sein „Gesicht“, Ihre Leistung als Leitung im Team ist umsichtig, kompetent, professionell und verlässlich in allen Bereichen. Dafür sei ihr herzlich gedankt!

Kinderland
Dass das Stephanus-Kinderland der Inneren Mission München 10-jähriges Jubiläum feiert und seit 2015 durch eine Kooperationsvereinbarung mit der Stephanusgemeinde verbunden ist, ist ebenfalls nicht nur für den Kirchenvorstand einen große Freude. Hat er doch damals die Trägerschaft für die Einrichtung beschlossen und viel Engagement in ihren Aufbau gesteckt.

Nymphenburger Kantatenchor
Personelle Veränderungen waren im Blick auf den Nymphenburger Kantatenchor zu beschließen. Maria Baron gab die Leitung ab, Thomas Baron, ihr Mann, hat übernommen.

Tansania-Arbeitskreis
Pfarrerin Wolf-Erdt machte sich im August diesen Jahres zusammen mit einer Reisegruppe des Prodekanats München West auf den Weg nach Tansania, um dort persönlich den Kontakt zu den Partnergemeinden Makwale und Kyela zu pflegen. Nach dem Besuch eines tansanianischen Gastes im Jahr 2015 ist dies nun eine weitere persönliche Begegnung mit den dortigen Gemeinden. Dieses Projekt wurde vom Kirchenvorstand unterstützt.

Kooperation mit der Christuskirche
Der Prozess „Profil und Konzentration“ in unserer Landeskirche fördert Kirche im Lebensraum der Menschen, mit dem Ziel, dass Kirchengemeinden kooperieren. Die Stephanus- und Christuskirche verstehen sich miteinander als Kirche im Raum Nymphenburg/Neuhausen und kooperieren gern miteinander. Deshalb hat der Kirchenvorstand auf die Bitte von Dekan Dr. Jahnel hin entschieden, zum Gottesdienst am 1. Weihnachtsfeiertag um 10 Uhr in die Christuskirche am Dom-Pedro-Platz einzuladen. Darüber hinaus werden alle Gottesdienste an den zweiten Feiertagen (Ostern, Pfingsten, Weihnachten), beginnend am 2. Weihnachtsfeiertag dieses Jahres wieder um 9.30 Uhr stattfinden.

Kirchenpflegerin/Kirchenpfleger
Gudrun Geidner hat nach langjähriger treuer und zeitintensiver Tätigkeit als Kirchenpflegerin aus verständlichen Gründen ihr Amt niedergelegt. Ihr gelten großer Dank und die besten Segenswünsche für Ihre Zukunft! Der Kirchenvorstand bleibt weiter auf der Suche nach einer Person, die dieses Ehrenamt übernehmen kann und möchte. Haben Sie Interesse und sind firm in finanziellen Dingen (Haushaltspläne, Jahresrechnungen, Haushaltsüberwachung etc.)? Dann melden Sie sich bitte im Pfarramt.

Text: Pfarrerin Sabine Arzberger


Die nächsten Termine in der Stephanuskirche